Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie auf einer separaten Seite ob Sie eingeloggt sind.

Vorschau der Zukunftskarte
  • Ausbildung

    • Übersicht Ausbildungsberufe

      Übersicht Ausbildungsberufe

      Links und Tipps für die Suche nach der passenden Zukunft

    • Ausbildung in Dortmund A-Z

      Ausbildung in Dortmund A-Z

      Da sieht man ja die Ausbildung vor lauter Berufen nicht!

      Alleine in Dortmund stehen dir rund 180 unterschiedliche Ausbildungsberufe zur Auswahl! Hier findest du alle Dortmunder Ausbildugnsberufe von A-Z

    • Selbsttests und Co.

      Selbsttests und Co.

      Du willst eine Ausbildung machen, weißt aber nicht welche?
      Mach den Test!
       

    • Sicherheitsberufe

      Sicherheitsberufe

      Alles über Zugangsvoraussetzungen und Rahmenbedingungen für eine Ausbildung bei der Polizei, Bundeswehr, Zoll, Feuerwehr und Bundespolizei

    • Offene Ausbildungsplätze

      Offene Ausbildungsplätze

      Du weißt genau, was du willst?
      Hier gibt es Tipps und Infos, wie du Deine passende Ausbildungsstelle findest

    • Duale oder schulische Ausbildung?

      Duale oder schulische Ausbildung?

      Du hast die Wahl!
      Wir informieren dich hier über die Unterschiede zwischen einer dualen und einer schulischen Berufsausbildung!

    • Perspektiven nach Deiner Ausbildung

      Perspektiven nach Deiner Ausbildung

      Du hast deinen Abschluss schon in der Tasche?
      Auch jetzt hast du noch jede Menge Möglichkeiten um dich weiter zu qualifizieren.

    • Finanzielle Hilfen

      Finanzielle Hilfen

      Übersicht über finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten während einer Ausbildung

  • Beratung & Unterstützung

  • Mein Weg

    • Das Ziel vor Augen

      Das Ziel vor Augen

      Du weißt, welchen Abschluss du irgendwann einmal erreichen willst, aber nicht wie du dahin kommst?

      Finde DEINE Zukunft mit den Zukunftswegen

    • Noch ziellos?

      Noch ziellos?

      Für dich gibt es verschiedene Möglichkeiten, die dir helfen können eine Vorstellung für deine Zukunft zu finden.

    • Meine Stärken

      Meine Stärken

      Deinen Berufswahlpass hast du in der 8. Klasse bekommen. Im Kapitel „Meine Stärken“ findest du viele Infos und Tipps um deine Stärken bestimmen zu können.

  • Berufskollegs

  • Fit für den Beruf

    • Bewerbungstipps

      Bewerbungstipps

      Wie schreibe ich eine richtige Bewerbung? Welche Unterlagen brauche ich? Wie funktioniert eine Bewerbung per E-Mail und was ist ein Online-Bewerbungsformular?

    • Die Bewerbung als PDF

      Die Bewerbung als PDF

      Wie mache ich aus einem Word Dokument ein PDF? Wie kann ich mehrere PDF zu einem einzelnen zusammenfügen? Wir erklären dir mit Videoanleitungen wie das geht.

    • Boys'Day/Girls'Day

      Boys'Day/Girls'Day

      Boys Day - Jungen Zukunftstag und Girls Day - Mädchen Zukunftstag. Was ist das und wie hilft mit das bei meiner Berufswahl?

    • Dortmund macht MINT

      Dortmund macht MINT

      Dortmund macht MINT. Im zdi-Netzwerk Dortmund macht MINT kannst du in vielen Stellen in Dortmund eigenen Forschungsfragen auf den Grund gehen und vieles mehr über die Berufe und Studiengänge im MINT-Bereich erfahren.

    • Pädagogische Landkarte

      Pädagogische Landkarte

      Die Pädagogische Landkarte bietet einen kostenfreien Internetservice, für Schulen aller Schulformen und andere pädagogische Einrichtungen und gibt einen Überblick über außerschulische Lernorte in Dortmund.

    • jobtec

      jobtec

      Du interessierst dich für Technik, Computer oder Naturwissenschaften? Dann bieten dir die Neuen Technologien spannende und vielfältige Berufsaussichten.

    • Ausbildungsbotschafter

      Ausbildungsbotschafter

      Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende aus Unternehmen in Eurer Nähe besuchen Dich und Deine Mitschüler vor Ort in der Schule, geben Euch Tipps zur Berufswahl und Bewerbung!

  • Nachträgliche Schulabschlüsse

    • Volkshochschule (VHS)

      Volkshochschule (VHS)

      Schulabschlüsse nachholen an der VHS Dortmund

    • Abendrealschule (ARS)

      Abendrealschule (ARS)

      Schulabschlüsse nachholen an der Abendrealschule

    • Evangelisches Bildungswerk

      Evangelisches Bildungswerk

      Schulabschlüsse nachholen beim evangelischen Bildungswerk

    • Westfalen-Kolleg

      Westfalen-Kolleg

      Schulabschlüsse nachholen am Westfalen-Kolleg

    • Externenprüfung

      Externenprüfung

      Mit der Externenprüfung kannst du einen Schulabschluss auch ganz alleine, also ohne Unterstützung durch eine Schule oder ein Berufskolleg nachholen. Allerdings gelten dafür bestimmte Voraussetzungen

    • Weitere Möglichkeiten und Beratung

      Weitere Möglichkeiten und Beratung

      Noch mehr Möglichkeiten, um einen Schulabschluss nachzuholen

  • Gymnasiale Oberstufe

    • Berufliches Gymnasium

      Berufliches Gymnasium

      Abi am Berufskolleg? Am beruflichen Gymnasium kannst du teilweise sogar gleichzeitig noch einen Ausbildungsabschluss machen.

    • Gymnasiale Oberstufe an Gesamtschule und Gymnasium

      Gymnasiale Oberstufe an Gesamtschule und Gymnasium

      Abi am Gymnasium oder an der Gesamtschule!
      Genau das Richtige für dich, wenn du noch nicht genau weißt wohin es für dich beruflich gehen soll-

    • Gymnasiale Oberstufe am Weiterbildungskolleg

      Gymnasiale Oberstufe am Weiterbildungskolleg

      Die Gymnasiale Oberstufe am Weiterbildungskolleg ist dass das Richtige für dich, wenn du schon einige Jahre gearbeitet hast oder  vielleicht schon eine Ausbildung abgeschlossen hast.

    • Die passende Schule finden

      Die passende Schule finden

      Du weißt schon, welche Schulform für dich die richtige ist und weißt nur noch nicht, wo du die nächste passende Schule findest?

  • Studienorientierung

    • Was studieren?

      Was studieren?

      Zur Studienorientierung bietet das Internet verschiedene Seiten, die dir den Einstieg in das Studium erleichtern sollen. Wir geben dir hier einen Überblick über dich wichtigsten Seiten

    • Studieren in Dortmund

      Studieren in Dortmund

      In Dortmund gibt es sieben Hochschulen mit zum Teil sehr unterschiedlichen Studienangeboten: Hier findest du eine Übersicht über alle Dortmunder Hochschulen

    • Studiengänge in Dortmund A-Z

      Studiengänge in Dortmund A-Z

      Dortmund hat acht Hochschulen: TU Dortmund, FH Dortmund, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, ISM, IUBH, IT-Center Dortmund, FOM, Orchesterzentrum

      Welche Möglichkeiten du an den einzelnen Hochschulen hast, findest du hier übersichtlich von A-Z

    • UNI oder FH?

      UNI oder FH?

      Abhängig von der Wahl deines Studienganges kannst du dich entweder für ein Studium an einer Universität oder einer Fachhochschule entscheiden. Doch was unterscheidet eine Universität von einer Fachhochschule?

    • Duales Studium

      Duales Studium

      Anders als bei einem Vollzeitstudium, findet ein duales Studium immer an zwei unterschiedlichen Orten statt: An einer Hochschule und in einem Betrieb. Der Vorteil: Neben theoretischem Wissen bekommst du hier direkt Einblicke in die Praxis.

    • Studieren ohne Abitur

      Studieren ohne Abitur

      Studieren ohne Abi? Was erst einmal abwegig klingt, ist tatsächlich möglich!

    • Finanzielle Unterstützung im Studium

      Finanzielle Unterstützung im Studium

      Studieren kostet Geld! Angefangen beim Semesterbeitrag, bis zur eigenen Wohnung in der neuen Stadt. Einen Überblick über Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung während des Studiums bekommst du hier

  • Praktikum

    • Praktikumsplatz finden

      Praktikumsplatz finden

      Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Praktikumsplatz zu suchen. Infos und Tipps bei der Suche nach einem Praktikumsplatz bekommst du hier

    • Gelenktes Praktikum

      Gelenktes Praktikum

      Ein gelenktes Praktikum brauchst du, um die Fachhochschulreife zu bekommen, denn Diese besteht aus einem schulischen und einem fachpraktikschen Teil. Unterschiede und Bedingungen erfährst du hier

    • Bewerbung für ein Praktikum

      Bewerbung für ein Praktikum

      Verweis auf die Bewerbungstipps im Haus Beratung & Unterstützung

  • Weiterbildung

    • Arten von Weiterbildung

      Arten von Weiterbildung

      Weiterbildung ist auf vielen verschiedenen Wegen möglich! Ob du dich nach deiner Ausbildung zum Meister qualifizierst oder dich an einer Fachschule für einen bestimmten Bereich spezialisierst. Deine Möglichkeiten sind vielfältig

    • Berufsbegleitend studieren

      Berufsbegleitend studieren

      Ein Studium ist auch berufsbegleitend möglich. Hier gibt es Informationen zu den Dortmunder Möglichkeiten

    • Förderung und Unterstützung

      Förderung und Unterstützung

      In Nordrhein-Westfalen gibt es eine Vielzahl von Förderprogrammen, die bei einer Weiterbildung finanziell unterstützen können, z.B. Bildungsprämie, Bildungsscheck, Bildungsgutschein oder das Meister-BAföG.

    • Beratungsstellen Weiterbildung

      Beratungsstellen Weiterbildung

      Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es viele und das Angebot scheint machmal kaum zu überschauen. In Dortmund gibt es deshalb verschiedene Einrichtungen und Ansprechpersonen, die rund um das Thema Weiterbildung informieren

    • Linksammlung Weiterbildung

      Linksammlung Weiterbildung

      Informationen zur Aus- und Weiterbildung von HWK und IHK

  • Freiwilliges Jahr

    • Welche Möglichkeiten gibt es?

      Welche Möglichkeiten gibt es?

      Finde hier heraus, welcher Freiwilligendienst zu dir und deinen Interessen passt und welche Einsatzstellen es gibt!

    • FSJ, FÖJ, FKJ und Co

      FSJ, FÖJ, FKJ und Co

      Ein freiwilliges Jahr kannst du in verschiedenen Bereichen machen: im sozialen (FSJ), ökologischen (FÖJ), kulturellen (FSJ-Kultur) oder sportlichen (FSJ-Sport) Bereich.

    • Bundesfreiwilligendienst

      Bundesfreiwilligendienst

      Den Bundesfreiwilligendienst (BFD) kannst du dich nach der Schule in Bereichen der Integration und des Sports, in sozialen, ökologischen und kulturellen Bereichen oder gar im Zivil- und Katastrophenschutz engagieren.

    • Freiwilliges Jahr im Ausland

      Freiwilliges Jahr im Ausland

      Ein freiwilliges Jahr ist auch im Ausland möglich. Du kannst aber auch ein Praktikum absolvieren, Sprachreisen antreten oder bei einer Gastfamilie als Au-Pair leben und arbeiten.

    • Freiwilliger Wehrdienst

      Freiwilliger Wehrdienst

      Der Freiwillige Wehrdienst (FWD) gibt jungen Menschen die Möglichkeit, bis zu 23 Monate lang die Bundeswehr kennen zu lernen.

    • Veranstaltungen

      Veranstaltungen

      Hier finden LehrerInnen und SchülerInnen die nächste Jobmesse, den kommenden Tag der offenen Tür oder das Bewerbungstraining in und rund um Dortmund.
In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert!
Um den vollen Funktionsumfang dieser Seite nutzen zu können, müssen Sie JavaScript aktivieren.

Ausbildung

Du möchtest eine Ausbildung machen? Vielleicht weißt du schon genau, welche Ausbildung du machen möchtest – dann kannst du dich hier informieren, wie du an einen passenden Ausbildungsplatz kommst.

Vielleicht weißt du aber auch noch nicht, welches die richtige Ausbildung ist – immerhin kannst du deutschlandweit aus über 400 verschiedenen Ausbildungsberufen wählen - In Dortmund sind immerhin ca. 180 Ausbildungsberufe möglich.Wir helfen dir hier, einen Überblick über deine Möglichkeiten zu bekommen.

Einen Ausbildungsabschluss kann man auf unterschiedlichen Wegen machen. Entweder du beginnst eine duale Ausbildung in einem Betrieb oder aber du absolvierst eine schulische Ausbildung.

 

Übersicht Ausbildungsberufe

mehr

Planet-beruf.de bietet dir eine Übersicht über die verschiedenen Ausbildungsberufe in Dortmund und Umgebung.

 

Die Agentur für Arbeit bietet zur Berufswahl und Ausbildungssuche, Berufsberatung und Ausbildungsstellenvermittlung an. Auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit findest du ein virtuelles Berufslexikon zu den verschiedenen Berufen.

Die große Informationsquelle der IHK Dortmund: eine Übersicht über mögliche Ausbildungsberufe der IHK, Berufsberatung, Stellenbörse und Bewerbungstipps.

Auf der Homepage der Handwerkskammer Dortmund (HWK) findest du neben der Lehrstellenbörse und den allgemeinen Informationen zur Ausbildung auch nützliche Tipps und Hinweise zu ausbildungsbegleitenden Hilfen, Beratungen und einen Lehrstellenatlas für NRW.

 

Ausbildung in Dortmund A-Z

mehr

In Dortmund
gibt es jede Menge Ausbildungsberufe für die du dich
entscheiden kannst.

Einige Berufe wie z.B. den Bürokaufmann, die Einzelhandelskauffrau oder den KFZ-Mechatroniker kennt eigentlich fast jeder - deshalb ist der "run" auf diese Ausbildungsstellen auch besonders groß. Aber hast du schonmal von Zerspanungsmechaniker/in, Pferdewirt/in oder Kaufmann/-frau für Bürokommunikation gehört?

Alleine in Dortmund stehen dir rund 180 unterschiedliche Ausbildungsberufe zur Auswahl! Wenn du noch nicht weißt, welcher Beruf zu dir passen könnte, mach doch erstmal einen dieser Online-Tests.

 

 

Hier findest du eine Liste mit allen Berufen, die in Dortmund ausgebildet werden. Natürlich lohnt es sich auch manchmal über den Tellerrand zu schauen. Die Ausbildung zum/zur Binnenschiffer/in ist zum Beispiel in Dortmund nicht möglich.

 

 

 

Das ist übrigens die TOP 10 der Wunschberufe von Jugendlichen

  1. Kaufmann/-frau für Büromanagement
  2. Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel
  3. Verkäufer/in
  4. Kraftfahrzeugmachatroniker/-in
  5. Industriekaufmann/-frau
  6. Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  7. Medizinische/r Fachangestellte/r
  8. Industriemechaniker/in
  9. Bankkaufmann/-frau
  10. Elektroniker/in
 

Selbsttests und Co.

mehr

Du weißt noch gar nicht, was du einmal machen möchtest?
Weißt noch nicht, ob eine Ausbildung, ein Studium, ein Freiwilliges Jahr oder doch ein weiterer Schulbesuch das richtige für dich ist?
Der Zukunftsfinder Kompass hilft dir, einen ersten Überblick über alle deine Möglichkeiten zu bekommen.
Ohne Anmeldung und mit nur 12 Fragen!

 

Du weißt schon genau, dass du eine Ausbildung machen möchtest, verlierst aber bei dem riesigen Angebot den Überblick? Auf Ausbildung.de kannst du mit dem Berufscheck rausfinden, was zu dir passt!

 

Kurzer Berufswahltest von FuturePlan bei dem du nach nur 16 Fragen Berufe vorgeschlagen bekommst, die zu dir passen.

Du weißt die Richtung, in die du gehen möchtest, aber nicht, welche Ausbildungen es in diesem Bereich gibt? Auf Beroobi.de kannst du dir Ausbildungsbereiche nach Themenfeldern anzeigen lassen.

Im Berufe-Universum auf planet-beruf.de kannst du testen, wo deine Stärken und Talente liegen!  Mach mit und finde heraus, welche Berufe dazu passen.

 

 

 

Sicherheitsberufe

mehr

Bundespolizei

Als Mitarbeiter/in der Bundespolizei erfolgt der Einsatz vor allem an grenzpolitischen Aufgaben zum Beispiel an Bahnhöfen, Flughäfen, auf See oder im Ausland.

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen für die Ausbildung bei der Bundespolizei:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
  • Keine gerichtlichen Vorstrafen, kein anhängiges Straf- oder Ermittlungsverfahren
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • Keine Tätowierungen an sichtbarer Stelle
  • Deutsches Sportabzeichen (mindestens in Bronze)
  • Am Tag der Einstellung nicht älter als 33 Jahre. Ausnahmen möglich: Bewerber mit abgeschlossener Berufsausbildung bis zu 41 Jahren bei mindestens dreijähriger Berufserfahrung.
  • Gute Englischkenntnisse
  • nach Möglichkeit Grundkenntnisse in einer weiteren Fremdsprache.

Mit einem mittleren Schulabschluss (FOR) ist der Einstieg in den Mittleren Dienst der Bundespolizei möglich.Folgende Aufnahmevoraussetzungen gelten darüber hinaus für den Einstieg in den Mittleren Dienst:

  • Mittlerer Schulabschluss (FOR) oder Hauptschulabschluss und eine anerkannte abgeschlossene Berufsausbildung (mindestens zweijährig).
  • Gute Englischkenntnisse
  • Gute Noten in Deutsch, Englisch und Sport
  • Mindestalter  16, aber nicht älter als 27 Jahre. Ausnahmen möglich: Bewerber mit abgeschlossener Berufsausbildung bis zu 35 Jahren bei mindestens dreijähriger Berufserfahrung.

Für den gehobenen Dienst wird mindestens die Fachhochschulreife vorausgesetzt. Folgende Aufnahmevoraussetzungen gelten hier zusätzlich zu den allgemeinen Aufnahmebedingungen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Gute Noten in Deutsch, Englisch und Sport
Alle Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei der Bundespolizei auf www.komm-zur-bundespolizei.de

Die Bewerbung

Bewerbungsschluss: 31. Oktober  für einen Ausbildungsbeginn am 1. September im Folgejahr. Hier geht’s zum Bewerbungsportal der Bundespolizei.

Ausbildungsablauf

Für den Einsatz im mittleren Polizeivollzugsdienst dauert die Ausbildung insgesamt 2,5 Jahre.

Ausbildungsverlauf Bundespolizei

Der größte Teil der Ausbildung findet an einer Aus- und Fortbildungseinrichtung der Bundespolizeiakademie in Walsrode, Neustrelitz, Eschwege, Oerlenbach, Swisttal oder  Bamberg statt.

Für den gehobenen Dienst ist ein  dreijähriger Diplomstudiengang der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (Brühl und Lübeck) notwendig.

Schülerpraktikum bei der Bundespolizei: https://www.komm-zur-bundespolizei.de/informieren/praktikum/

Deine Bewerbung für ein Schülerpraktikum musst du an die regional zuständige Bundespolizeibehörde schicken. Für Dortmund ist das Bundespolizeidirektion Sankt Augustin


Bundeswehr

Wer bei der Bundeswehr arbeiten möchte, kann sich grundsätzlich entscheiden zwischen einer militärischen und einer zivilen Karriere.

Der Bereich des Militärs setzt sich zusammen aus Heer, Marine, Luftwaffe, Streitkräftebasis und Sanitätsdienst. Der zivile Bereich setzt sich zusammen aus den Arbeitsbereichen Wehrtechnik, Verwaltung und Personal. Insgesamt gibt es über 1.000 Berufe mit sehr unterschiedlichen Eingangsvoraussetzungen.

Zugangsvoraussetzungen

Je nachdem für welchen Beruf du dich entscheidest, gibt es unterschiedliche Anforderungen – auch an deinen Schulabschluss. Für eine Ausbildung als Soldat/in ist kein Schulabschluss erforderlich, für ein Studium zum/zur Meteorolog/in ist eine Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife notwendig.

Alle Ausbildungsmöglichkeiten gibt es auf: www.bundeswehrkarriere.de

Grundsätzlich gibt es Vorgaben, die für alle Ausbildungen bei der Bundeswehr gelten:

  1. Es besteht ein Mindestalter von 17 Jahren (bis zur Volljährigkeit mit Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten)
  2. Bewerber/innen müssen die deutsche Staatsangehörigkeit haben
  3. Versetzungsbereitschaft im Bundesgebiet
  4. Die Bewerbungszeiten variieren je nach Ausbildungsberuf. Bewerbungsschluss ist i.d.R. ein Jahr vor Beginn der Ausbildung

Die Bewerbung

Der Bewerbungsprozess setzt sich dann aus zwei  Schritten zusammen:

  1. Persönliches Gespräch mit einem/ einer Karriereberater/in der Bundeswehr
  2. Eignungstest bzw. Auswahlverfahren

Die Onlinebewerbung ist hier möglich: http://bewerbung.bundeswehr-karriere.de 

Praktikum

Schülerpraktikum bei der Bundeswehr: https://www.bundeswehrkarriere.de/fuer-schueler/schuelerpraktikum


Feuerwehr

Die Feuerwehr in Dortmund ist Teil der Stadtverwaltung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen mit der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und dem Bevölkerungsschutz (Bewältigung großer Schadensereignisse) für Schutz und Sicherheit in Dortmund.

Wer bei der Feuerwehr arbeiten möchte, kann dies entweder im mittleren, im gehobenen oder im höheren feuerwehrtechnischen Dienst tun.

Zugangsvoraussetzungen

Für den gehobenen Dienst brauchst du in der Regel mindestens ein Fachhochschulabschluss  im technischen Bereich. Für den Eintritt in den Mittleren Dienst braucht man eine bereits abgeschlossene Ausbildung im handwerklichen, technischen oder einem anderen für den Einsatz bei der Feuerwehr förderlichen Beruf.

Mit einem Abschluss (Diplom oder Master) eines ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studiums an einer Universität, einer Technischen Hochschule oder einer vergleichbaren Hochschule ist es auch möglich in den höheren feuerwehrtechnischen Dienst einzutreten (in der Regel Leitungsebene).

Mehr Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei der Feuerwehr Dortmund.

Grundlegende Aufnahmevoraussetzungen für eine Ausbildung bei der Feuerwehr in Dortmund sind:

  • Staatsangehörigkeit eines EU-Staates bzw. der Länder Island, Norwegen, Liechtenstein oder Schweiz
  • Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Höchstalter bei Ausbildungsbeginn: 38 Jahre
  • Einwandfreies Führungszeugnis
  • Brillen- und Kontaktlinsenträger/-innen werden auf ihre Tauglichkeit ärztlich untersucht wehrdienst- und Atemschutztauglichkeit

Die Bewerbung

Eine Bewerbung bei der Stadt Dortmund ist bis zum 31. Oktober für den Ausbildungsbeginn im August des Folgejahres möglich. Hier geht’s zum Bewerbungsportal von der Feuerwehr Dortmund.

Schülerpraktikum bei der Feuerwehr Dortmund: Bewerbungen für ein Schülerpraktikum bei der Feuerwehr Dortmund bitte an das Personalamt der Stadt Dortmund schicken.

Ausbildungsablauf

Bei der Stadt Dortmund gibt es die Möglichkeit einer Kombi-Ausbildung. Hier wird zunächst eine dreijährige Ausbildung zum/zur  Notfallsanitäter/in in den Rettungswagen der Feuerwehr absolviert, direkt im Anschluss folgt dann der 1,5jährige Lehrgang zum/zur Brandmeister/in.

 


Landespolizei

Die meisten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten der Landespolizei arbeiten im Streifendienst. Ihre Tätigkeit reicht von der Aufnahme von  Verkehrsunfällen über das Schlichten von Streitigkeiten bis zur Vernehmung von Personen.

Zugangsvoraussetzungen

Die Ausbildung für die Landespolizei in Nordrhein-Westfalen findet immer als Studium an einer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung statt. Voraussetzung für das Studium  bei der Landespolizei ist daher immer mindestens die Fachhochschulreife oder ein vergleichbarer Abschluss. Mit dem mittleren Schulabschluss (FOR) ist eine Ausbildung bei der Polizei in NRW nicht möglich.

Alle Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei der Polizei in NRW gibt es hier: http://www.genau-mein-fall.de/

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums erfolgt die Einstellung in den Polizeivollzugsdienst des Landes Nordrhein-Westfalen. Dein Einsatz kann also an irgendeinem Ort in Nordrhein-Westfalen sein.

Allgemeine Voraussetzungen für eine Ausbildung bei der Landespolizei in NRW:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
  • Nicht älter als 37 Jahre
  • Keine gerichtlichen Vorstrafen, kein anhängiges Straf- oder Ermittlungsverfahren
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), vollständige Fachhochschulreife oder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung (z.B. Meister)
  • Deutsches Sportabzeichen (mindestens in Bronze), nicht älter als zwölf Monate
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen in Bronze oder Deutsches Schwimmabzeichen in Gold oder Deutsches Jugendschwimmabzeichen in Gold  
  • Fahrerlaubnis Klasse B oder die Fahrerlaubnis zum begleiteten Fahren ab 17
  • Mindestgröße: Frauen 163 cm; Männer 168 cm
  • BMI: nicht kleiner als 18 und größer als 27,5

Die Bewerbung

Bewerbungsfrist 30. September für eine Einstellung zum September im Folgejahr. Hier geht es zum Bewerbungsportal der Polizei NRW: https://www.polizeibewerbung.nrw.de/

Praktikum bei der Polizei Dortmund: https://www.polizei.nrw.de/dortmund/artikel__2280.html


Zoll

Als Mitarbeiter/in beim Zoll gibt es verschiedene Aufgaben: von der Einnahme von Steuern und Zöllen  über die Bekämpfung organisierter Kriminalität bis zur Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung sowie bei der Prüfung des gesetzlichen Mindestlohns.

Zugangsvoraussetzungen

Wer einen Mittleren Schulabschluss (FOR) oder einen Hauptschulabschluss sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen kann, kann in den Mittleren Zolldienst einsteigen. 

Im gehobenen Zolldienst wird die allgemeine Hochschulreife oder die volle Fachhochschulreife vorausgesetzt.

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen für die Ausbildung im Zolldienst:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
  • Keine gerichtlichen Vorstrafen, kein anhängiges Straf- oder Ermittlungsverfahren
  • Deutsches Sportabzeichen (mindestens in Bronze)

Alle Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten beim Zoll.

Die Bewerbung

Bewerbungsschluss für den Einstieg in den mittleren Zolldienst ist der 23. September für eine Einstellung zum 01. August des Folgejahres.

Für einen Einstieg in den gehobenen Zolldienst liegt der Bewerbungsschluss beim  23. September für eine Einstellung zum 01. August des Folgejahres.  Hier geht es zum Bewerberbogen vom Zoll.

Ausbildungsablauf

Für den mittleren Zolldienst  beträgt die Ausbildungszeit zwei  Jahre, die jeweils zur Hälfte aus Theorie und Praxis besteht. Die theoretische Ausbildung findet am Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung in Plessow, Sigmaringen oder Rostock statt.  

Für den gehobenen Zolldienst gilt: Das Studium findet an der Hochschule des Bundes – Fachbereich Finanzen – in Münster statt. Die Studiendauer beträgt hier drei Jahre, die jeweils zur Hälfte aus Theorie und Praxis besteht.

 

 


Weitere Möglichkeiten

Es gibt noch andere Möglichkeiten wie du die Themen „Schutz und Sicherheit“ zu deinem Beruf machen kannst. Bei den Ausbildungsberufen in Dortmund von A – Z findest du zum Beispiel Berufe wie Fachangestellte/r für Bäderbetriebe, Fachkraft – Schutz und Sicherheit, Schornsteinfeger oder Servicekraft – Schutz und Sicherheit.

Wer dir bei der Wahl des richtigen Ausbildungsberufes helfen kann, erfährst du im Haus Beratung und Unterstützung!

 

Offene Ausbildungsplätze

weniger

Du weißt genau, welche Ausbildung du machen möchtest?

Dann fang am besten direkt an, dich umzuschauen welche Betriebe und Fachschulen in Dortmund für diesen Beruf ausbilden und ob dort offene Ausbildungsstellen angeboten werden.

Wo es offene Ausbildungsstellen gibt, kannst du auf unterschiedlichen Wegen herausfinden: Du kannst in der Tageszeitung nachlesen, Berufsorientierungsmessen besuchen oder einfach online suchen.

Offene Ausbildungsstellen für duale Ausbildungen findest du zum Beispiel hier:

Eine Übersicht über alle schulischen Ausbildungen findest du hier

Bevor du aber deine Bewerbung abschickst, kannst du hier noch mal üben

 

Duale oder schulische Ausbildung?

mehr

DUALE AUSBILDUNG

Eine duale Ausbildung findet an zwei Orten statt: Im Betrieb und in der Berufsschule. Im Betrieb werden dir praktische Fähigkeiten beigebracht, in der Berufsschule die theoretischen Grundlagen.

Für jede duale Ausbildung gibt es eine festgelegte Ausbildungsvergütung ab dem 1. Lehrjahr. Wie viel du in den einzelnen Ausbildungsberufen verdienst, kannst du im  nachlesen.

Insgesamt dauert eine duale Ausbildung zwischen zwei und dreieinhalb Jahre. Wie lange du brauchst, hängt vom Ausbildungsberuf ab – oder von dir selbst! Wenn du mit guten Leistungen überzeugst, kann sich deine Ausbildungszeit auch etwas verkürzen.

Die Entscheidung über die Voraussetzungen und über deine Einstellung trifft der Betrieb. Besonders wichtig ist hier natürlich der erste Eindruck, den der Betrieb von dir bekommt.

Hier findest du alle dualen Ausbildungsberufe, die in Dortmund angeboten werden

SCHULISCHE AUSBILDUNG

In einer schulischen Ausbildung besuchst du täglich eine Schule und erwirbst dort Kenntnisse und Fähigkeiten aus deinem gewählten Ausbildungsberuf. Praktische Erfahrungen sammelst du über verschiedene Praktika.

Eine schulische Ausbildung wird in der Regel nicht vergütet. Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du aber Schüler BAföG beantragen. Wenn du dich für eine schulische Ausbildung interessierst, gucke genau hin - manche Ausbildungen sind kostenpflichtig!

Eine schulische Ausbildung kann zwischen einem und drei Jahre dauern – je nachdem für welchen Ausbildungsberuf du dich entscheidest.

Alle schulischen Ausbildungen sind durch Bundes- oder Landesrecht geregelt. Deshalb gibt es gesetzliche Vorgaben, welchen Schulabschluss du mitbringen musst. Deine Bewerbung schickst du nicht an einen Betrieb, sondern an die jeweilige Schule.

Schulische Ausbildungen gibt es vor allem im Bereich Gesundheit, Pädagogik und Gestaltung. Aber auch in den Bereichen Technik und Wirtschaft gibt es Berufe, die du auf diesem Wege erlernen kannst.

Hier findest du alle schulischen Ausbildungen, die in Dortmund angeboten werden.

Du kannst sogar ein Abi und eine Ausbildung gleichzeitig machen!! (Berufliches Gymnasium)

 

 

Am Ende jeder dualen Ausbildung bekommst du automatisch den Hauptschulabschluss nach Klasse 10. Wenn du deine Ausbildung mindestens mit 3,0 abschließt und die notwendigen Englischkenntnisse nachweist, kannst du die Fachoberschulreife (FOR) erwerben. An manchen Berufskollegs kannst du sogar gleichzeitig mit deinem Berufsabschlusse die Fachhochschulreife erwerben. Frag einfach an deiner Berufsschule nach, welche Möglichkeiten du dort hast.

 

Perspektiven nach Deiner Ausbildung

weniger

Auch nach deiner Ausbildung gibt es jede Menge Möglichkeiten um dich weiter zu qualifizieren. Vom Meister über das Fachabitur bis hin zum Studium – deinen Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Schau dich doch am besten mal im Haus Weiterbildung um.

 

Finanzielle Hilfen

mehr

Während deiner Ausbildung kannst du unterschiedliche Unterstützungsangebote nutzen!

Welche das sind, hängt davon ab, ob du eine schulische oder eine duale Ausbildung machst:

 

Unterstützung bei
einer schulischen Ausbildung

Von Studenten oder Studentinnen kennst du das vielleicht, aber auch während einer schulischen Ausbildung kannst du einen Anspruch auf BAföG haben. Zum Beispiel wenn die Schule zu weit von deinem Elternhaus entfernt ist und du deshalb in eine eigene Wohnung ziehen musst. Genaue Infos zum Schüler-BAföG findest du auf www.bafoeg-rechner.de

Mit dem BAföG-Rechner kannst du auch ausrechnen ob und wie viel Anspruch du auf BAföG hast.

In Dortmund kannst du einen Antrag auf Schüler-BAföG beim Sozialamt stellen:

Kontakt

Sozialamt Dortmund
Ausbildungsförderung

Leopoldstraße 16-20
44147 Dortmund

Telefon: 0231 5026915
E-Mail: bafoeg@stadtdo.de
Website: www.dortmund.de

 

Unterstützung bei
einer dualen
Ausbildung

Finanzielle Unterstützung
Bei einer dualen Ausbildung hast du keinen Anspruch auf Schüler-BAföG, dafür kannst du aber bei der Agentur für Arbeit Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragen. Mit dem BAB-Rechner kannst du auch im Vorfeld schon einmal prüfen, ob du voraussichtlich BAB bekommen wirst.

Nachhilfe = Ausbildungsbegleitende Hilfen (AbH)
Wenn du eine duale Ausbildung machst, keine Probleme in der Praxis, aber Schwierigkeiten in der Berufsschule hast, dann kann die Agentur für Arbeit dir Ausbildungsbegleitende Hilfen (Nachhilfe) finanzieren.

Ausbildungsbegleitende Hilfen bieten dir:

  • Nachhilfe in Theorie und Praxis,
  • Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen,
  • Nachhilfe in Deutsch,
  • Unterstützung bei Alltagsproblemen.

Das Angebot ist für dich und deinen Arbeitgeber kostenlos. Wenn du Ausbildungsbegleitende Hilfen in Anspruch nehmen möchtest, dann wende dich an den

Kontakt

TÜV Nord
Geschwister-Scholl-Straße 18
44135 Dortmund
Tel: 0231 54957711